Herrenstiefel

Den Stiefel gibt es bereits seit vielen Jahrhunderten und hat sich zu einer Schuhgrundform entwickelt. Während er früher ein typischer Herrenschuh war, hat er sich mittlerweile vor allem in der Damenmode durchgesetzt. Doch auch für die Herren gibt es ein weit reichendes Angebot.

Aus vielen Bereichen des täglichen Lebens sind Stiefel nicht mehr wegzudenken. So gibt es ein breites Angebot von Motorrad-, Reit-, Jagd-, Ski-, Wander- und Westernstiefeln. Doch nicht durch ihre Verwendung, sondern auch durch ihr Material lassen sich die Stiefel unterscheiden, denn sowohl aus Gummi, Leder, Lack und Fell können sie gefertigt werden.

Modisch gesehen ist nichts unmöglich, denn auch die Stiefel und Boots unterliegen wie fast alle anderen Schuhe und Kleidungsstücke dem wechselnden Trend.

Doch es gibt im Herren-Bereich durchaus klassische Grundmodelle, die grundsätzlich immer unverändert bleiben und jedes Jahr in den Regalen der Schuhgeschäfte stehen. Dazu gehören einige Modelle mit einer niedrigeren Schafthöhe.

Die Auswahl von Stiefeln mit höherem Schaft ist bei den Herren deutlich kleiner. Doch auch hier gibt es typische Modelle wie die kultigen Westernstiefel, die spitz zulaufen und meist mit aufwendigen Applikationen verziert sind, Bikerboots mit einer abriebfesten Sohle und einer runden Schuhspitze und die derben Engineerboots mit etwas höherem Schaft.

Beinahe alle aktuellen Stiefel und Boots der angesagten Designer und Firmen für Herrenstiefel lassen sich in diese Kategorien einteilen.

So auch die Modelle der Marke Frye, die zu den ältesten Schuhherstellern Amerikas gehört. Frye zeichnet sich durch die hervorragende Qualität ihrer zeitlosen Boots aus, deren Design sich sowohl an Bikerboots als auch an Engineerboots orientiert. Betrachtet man im Gegensatz dazu die Boots von Converse und Gola, erkennt man die große Bandbreite an unterschiedlichen Designs und Formen, die Herrenstiefel bieten. Die Stiefel beider Marken sind besonders jung und sportlich und erinnern an Turnschuhe. Besonders Converse ist bekannt für den beliebten Retro-Look seiner Modelle.

Ein außergewöhnlich abwechslungsreiches Angebot an Modellen, Farben und Formen bietet der spanische Designer Snipe. Seine Schuhe werden noch in Handarbeit gefertigt und werden auch höchsten Ansprüchen gerecht. Egal ob warmer Winterstiefel mit Fellbesatz, derber Lederboot im Used-Look oder bequemer Schnürstiefel – Snipe begeistert viele unterschiedliche Geschmäcker. Der absolute Klassiker unter den Herrenstiefeln ist natürlich Timberland. Bereits seit vielen Jahren ist diese Marke der Marktführer in diesem Bereich und entwickelt sich immer weiter. Stiefel und Boots von Timberland sind optimal für den Outdoor-Bereich geeignet, da einige Modelle auch mit der berühmten Gore-Tex Membrane ausgestattet sind.

Ein zeitloses und doch originelles Design haben die Boots von Clarks, einem renommierten Schuhfabrikanten aus England. Dass Stiefel auch sehr elegant sein können, beweist die Firma Koil, dessen Modelle sich perfekt für das Business aber gleichzeitig auch für die Freizeit eignen. Diese Stiefel sind echte Allrounder, die sowohl ein optisches Highlight sind, aber auch an Tragekomfort beinahe nicht zu übertreffen sind.

Australische Klassiker sind die Blundstone Boots, die das ganze Jahr über getragen werden können. Sie verkörpern das typisch australische Lebensgefühl, dass sich durch Leichtigkeit, Unkompliziertheit und Bodenständigkeit auszeichnet.

Aus dem Alltag sind Stiefel bereits schon lange nicht mehr wegzudenken, doch auch im modischen Bereich haben Männer mehr und mehr eine größere Auswahl.