Ballerinas in großer Auswahl kaufen sie hier

schuh shop

Niedlich, verspielt und weiblich. Ballerinas sind all das. Die flachen Sommerschuhe haben spätestens seit 2007 alle Frauenherzen erobert. Nachdem sie lange wie vom Erdboden verschluckt schienen, wurden sie glücklicherweise wieder entdeckt, um Frauen im Sommer eine angenehme Alternative zu Sandalen und Pumps mit Pins und mehr zu bieten. Wem aber haben wir die niedlichen Schuhe zu verdanken?

Der Name verrät es bereits; Ballerinas kommen ursprünglich aus dem Ballett. Der italienische Schuhmacher Salvatore Capezio entwickelte Anfang des 19. Jahrhunderts den modernen Spitzenschuh im Ballett. Selbstverständlich gab es vor Capezio schon frühe Vorformen des heutigen Spitzenschuhs. Charles Didelot erfand 1795 einen Ballettschuh, auf dessen Spitze man stehen konnte.

Keine Geringere als die legendäre Audrey Hepburn war es aber, die den Spitzenschuh aus dem Tanzsport in den Alltag transferiert hat. Audrey bat den Designer Salvatore Ferragamo darum, einen Schuh zu kreieren, der aus dem Ballett inspiriert sein sollte. Ursprünglich strebte die begnadete Schauspielerin eine Karriere als professionelle Tänzerin an. Dieser Traum konnte jedoch auf Grund ihrer Größe von 1,80 m nie Wirklichkeit werden. In dem Film ‘My Fair Lady’ trug sie die Schuhe erstmals in ihrer Rolle als Eliza Doolittle. In den Fünfzigern wurden sie somit zu dem Muss für alle, die ein Stück von Audreys Eleganz abhaben wollten.

Aktuelle und reduzierte Ballerinas online kaufen -

ballerinas

Ballerinas sind flache Schuhe ohne Schnürung, die in Anlehnung an ihre Vorbilder aus dem Ballett eine runde Vorderkappe haben. Moderne Varianten der Ballerinas werden aber auch mit spitzen oder kantigen Leistenformen gestalten. Ein kleiner Blockabsatz, der an den Seiten abgerundet oder eckig geformt ist, kann anstelle der flachen, durchgängigen Sohle in den modernen Interpretationen der Ballerinas verarbeitet sein. Was zu Zeiten Audrey Hepburns noch undenkbar war, ist heute fast schon gang und gäbe. Die Ballerinas werden mit einem oder mehreren Riemen versehen, die gleichzeitig als Verzierung und als Stabilisierung des Fußes dienen. Der kurze Schaft der Ballerinas bedeckt lediglich den vorderen Teil des Fußes, wodurch zusätzliche Riemen oder Stretchbänder im Bereich des Mittelfußes Sinn machen.

Die klassischen Ballerinas werden mit einer kleinen Schleife auf der Vorderkappe der Schuhe verziert. Das Schleifchen unterstreicht den verspielt mädchenhaften Charakter der Damenschuhe. Alternativ zu der Schleife werden heute glänzende Pailletten, Nieten, Schnürungen, übergroße Schnallen, Pins und Anstecker eingesetzt. Ballerinas mit kunstvollen Lochmustern, auffälligen Drucken oder Lederraffungen benötigen keine weiteren Verzierungen, da das Obermaterial an sich genügend Aufmerksamkeit auf sich zieht. Je nach Stilrichtung werden die flachen Sommerschuhe aus feinem Glattleder, aus einfachem Baumwollstoff, aus glänzendem Lack oder aus Wildleder hergestellt. Sportliche Ballerinas erinnern in ihrer Gestaltung an Sneaker. Sie haben eine Gummisohle und werden aus bunt gemustertem Baumwollstoff hergestellt. Mit ihren mit Gummi bezogenen Kappen sehen sie aus wie die kleinen Schwestern der Converse All Stars. Auch meine Zahnärztin liebt diese Schuhe und ist von dem Komfort überzeugt.

Die eleganten Ballerinas bestehen ausschließlich aus feinem Leder, das auch im Innenbereich der Schuh verarbeitet wird. Im Arbeitsleben sind die Schuhe eine bequeme Alternative zu Pumps, denn sie können ausgezeichnet mit einem Kostüm oder einem Rock kombiniert werden. Echte Rockerfrauen halten sich dann doch eher an den von Kate Moss in den Achtziger Jahren etablierten Look: Sexy Röhrenjeans trifft auf Ballerinas. Erst auf den zweiten Blick konnte sich die Modewelt an diese Kombination gewöhnen. Heute wundert sich keiner mehr, wenn die Fünfziger in dieser Form auf die Achtziger treffen, denn sie setzen Fotos mit Rahmen sehr gut in Szene.